Die diesjährige Frühjahrsputzaktion „Magdeburg putzt sich!“ läuft auf Hochtouren. Bislang wurden 333 Einzelaktionen mit insgesamt mehr als 8.200 Teilnehmern angemeldet. Allein in dieser Woche sind 333 Aktionsgruppen mit fast 2.400 Magdeburgern im Einsatz. Der Aktionszeitraum begann am 17. März und endet am 22. April.

Zu den Initiativen, die in dieser Woche aktiv sind, gehören die Kleingartenvereine „Am Steinbruchweg“, „Am Grenzweg“, „Am Polder 1920“, „Am Domfelsen“, „Gartenfreude“, „Erdenglück, „Harsdorfer Worthen“, „Bürgerfreude“, „Alt Puppendorf“, „Edelweiß“, „Olvenstedter Scheid“, „Baccara“, „Völkerfreundschaft“, „Bördepark I“, „Steinkuhle“, „Zur Sonne“, „Ottersleben“, „Freundschaft“, „Fortuna“, „Am Lorenzweg“, „Dreieck“, „Domblick“; „Eden“, „Geselligkeit“, „Börde“, „Clivia“, „Münchenhof“, „Neuland 70“, „Nord-West“, „1. Salbker“, „Ost“, „Erholung Buckau“, „Roseneck“, „Am Milchhof“, „Erholung Sudenburg“, „Südring“, „Vorwärts“, „Am Rosenbusch“, „Stadtfeld II“, „Cillagrund“, „Insleber Straße“, „Flora Stadtfeld“, „Langefelde“, „Klosterfelde“, „Wochenend – Puppendorf“, „Rb-Libelle“, „Birkenweiler“, „Sonnenblume“, „Hoffnung“, „Brückfeld“, „Immergrün“, „Käferwiese“, „Lerchenwuhne“, „Albatros“, „Magnolienweg“, „Düppler Mühle“, „Prießnitz“, „An der Waldschule“, „Am Steinlagerplatz“, „Neustädter Feld“ „Am Waldsee“, „Bürgergarten“, „Sonnenaufgang“, „Am Akazienhain“, „An der Hegewiese“, „Im Siek“, „Sülzewiesen“, „Heimstättengartengebiet II“ und „Sonnenschein“, die Sportvereine MSV 90, ESV Lok und Post SV, die Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit Alt Olvenstedt und Neu Olvenstedt, Bürgerinitiativen im Rennetal und in Lemsdorf, der Bürgerverein Salbke, Fermersleben, Westerhüsen, die Nachbarschaftsgemeinschaft Frankefelde, die Heimatvereine Beyendorf/Sohlen und Lemsdorf, die Garagengemeinschaften Renneweg, Wolmirstedter Straße, Umfassungsweg, Lindenstraße, Kirschweg und Johannes-R.-Becher-Straße, die Kitas „Kunterbunt“, „Bertis Biberburg“, „Kleiner Rabe“, Spatzennest und „Kinderhaus am Stern“, der Evangelische Kindergarten Martin-Stift, das Sportgymnasium, die Sportsekundarschule „Hans Schellheimer“, die Sekundarschule „Ernst Wille“ und die Evangelische Sekundarschule, die Seniorenresidenz „Am Eiskellerplatz“, das Öko-Zentrum und -Institut, der CDU-Ortsverband Magdeburg-Süd, der Reservisten-Schützenverein Magdeburg-Buckau sowie die Vereine „Der Weg und „Am Elbdeich“.

Ob vor der Haustür, an der Gartenanlage oder rund um das Vereinsgelände – weitere Aktionen zum diesjährigen Frühjahrsputz sind jederzeit willkommen. Auch Sponsoren, die Geräte zur Verfügung stellen oder die Putzakteure vor Ort mit einem Imbiss und Getränken versorgen möchten, sind gern gesehen.

Der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb stellt für den Frühjahrsputz wieder kostenlose Container für die Abholung der Abfälle zur Verfügung. Um alle Aktivitäten registrieren und jeweils einen Verantwortlichen der Gruppen zur Abschlussaktion am 22. April beim Mückenwirt einladen zu können, wird darum gebeten, die einzelnen Aktionen unter der Rufnummer 5 40 47 02 beim Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb anzumelden. Dort finden Akteure auch Hilfe, wenn es um den kostenlosen Abtransport von Abfällen oder die Bereitstellung von Müllcontainern geht. Auf Wunsch stellt der Abfallwirtschaftsbetrieb für die angemeldeten Aktionen auch Besen auf Leihbasis zur Verfügung.

Partner der Aktion „Magdeburg putzt sich!“ 2017 sind neben der Stadtverwaltung und dem MHKW auch der Verband der Gartenfreunde Magdeburg e.V., der Stadtmarketing Pro Magdeburg e.V., der Magdeburger Anglerverein e.V., die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg (Wobau), die Arbeitsgemeinschaft der Magdeburger Wohnungsgenossenschaften, der Stadtsportbund Magdeburg e.V., die 22 Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen, die Freiwilligenagentur Magdeburg und der Lokalanzeiger der Magdeburger Volksstimme. Der Hauptpreis der Abschlussaktion wird in diesem Jahr vom Autohaus Schulze zur Verfügung gestellt.

Die aktuelle Übersicht der einzelnen Aktionen und weitere Informationen sind im Internet unter www.magdeburg.de zu finden.