Bis zum 8. Juni 2018 können Vereine, Einrichtungen und Organisationen besonders engagierte Freiwillige für die Würdigung mit dem FreiwilligenPass vorschlagen. Sie sollten mindestestens ein Jahr lang durchschnittlich 20 Stunden pro Monat ehrenamtlich aktiv gewesen sein. Jedes Jahr wählt die Arbeitsgruppe „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“ aus den Anträgen 30 Engagierte für diese Auszeichnung aus.

Während einer feierlichen Veranstaltung im September erhalten die Freiwilligen aus Kultur- und Sportvereinen, Sozialeinrichtungen oder Kitas mit dem FreiwilligenPass dann verschiedene Gutscheine, die ihnen das Engagement erleichtern. Über ein Jahr hinweg werden sie außerdem zu besonderen Veranstaltungen eingeladen, die Partner und Sponsoren organisieren, zum Beispiel ein Besuch in den Theaterwekstätten oder die Besichtigung der Feuerwache Nord.

Ein zusätzlicher Anreiz für Organisationen, Freiwillige für den FreiwilligenPass vorzuschlagen, könnte der Bürgerengagementpreis sein. Dieser von der Stadtsparkasse mit 500 Euro ausgestattete Preis wird nämlich während der FreiwilligenPass-Verleihung unter den anwesenden Vertreter*innen der beteiligten Organisationen ausgelost.

Antragsformular zum FreiwilligenPass

Informationsschreiben der AG Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement zum FreiwilligenPass 2018

Kontakt:
AG „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“
Heidi Sapandowski
Telefon 0391 540-3241
heidi.sapandowski@jsgp.magdeburg.de