Kann sich jede/r engagieren?
Bürgerschaftliches Engagement bedeutet Helfen, Mitgestalten, dabei sein – und das sollte für alle Menschen möglich sein, unabhängig ihrer Herkunft oder Lebenssituation, ihren Kenntnisse oder Fertigkeiten. Die Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement sind zum Glück auch so vielfältig, dass für alle Talente und Interessen ein passendes Einsatzfeld gefunden werden kann.
Wo kann ich mich engagieren? Wie finde ich ein passendes Engagement?
Ehrenamtliches Engagement ist in vielen Bereichen gefragt: im Sport und in der Kultur, in Schulen, Horten und Kindertagesstätten, in Heimatvereinen und Jugendfreizeiteinrichtungen, bei der Freiwilligen Feuerwehr und im Rettungsdienst. Welches Engagementfeld in die nähere Auswahl kommt, hängt in erster Linie von den eigenen Interessen, Wünschen und Ressourcen ab: Möchte ich Kindern beim Lernen helfen oder ältere Menschen in der nachbarschaft besuchen? Habe ich viel Zeit oder nur am Wochenende? Will ich mich handwerklich betätigen oder lieber Gespräche führen? Fragen dieser Art helfen, das passende Engagementfeld zu finden. Gern unterstützen wir Sie dabei durch eine persönliche Beratung in der Freiwilligenagentur. Wenn Sie sich einen Überblick über Engagementmöglichkeiten in Magdeburg verschaffen wollen, können Sie unsere Online-Suche nutzen. Auch für Mitarbeit in einigen Arbeitsgruppen und Projekten der Freiwilligenagentur werden Freiwillige gesucht.
Ich habe nicht viel Zeit zur Verfügung, möchte mich aber trotzdem engagieren. Was ist für mich möglich?
Die Zeitressourcen, die eventuell für ein Engagement zur Verfügung stehen, sind je nach Lebenssituation sehr unterschiedlich. Wenn Sie in der Woche kaum Zeit haben, dafür aber eher am Wochenende, könnte ein Engagement in einer Kultureinrichtung das Richtige sein, z.B. zur Vorbereitung und Begleitung von Veranstaltungen. Auch die Unterstützung von befristeten Aktionen wie Sommerfeste oder Ferienangebote kann eine Möglichkeit sein. Auf jeden Fall ist es wichtig, sich über die eigenen Zeitressourcen klar zu werden.
Muss ich mich für eine bestimmte Zeit für ein Engagement verpflichten?
Freiwilliges Engagement basiert auf Freiwilligkeit, d.h. es gibt keine formale Verpflichtung, deren Nicht-Einhaltung mit Sanktionen verbunden wäre. Freiwilligkeit ist aber natürlich nicht mit Unverbindlichkeit oder Unzuverlässigkeit gleichzusetzen. Wie in jedem anderen gesellschaftlichen Bereich sollte man sich bemühen, getroffene Absprachen und Verabredungen auch einzuhalten. Natürlich können immer Umstände eintreten, die eine Fortsetzung des Engagements unmöglich machen (z.B. Krankheit, berufliche Veränderungen, Pflegfall in der Familie). Dann ist es kein Problem, das Engagement wieder zu beenden oder einzuschränken – natürlich nach einem Gespräch mit der Einsatzstelle. Einfach wegbleiben ist ein ganz schlechter Stil und schadet dem Ansehen aller Ehrenamtlichen.
Bin ich während einer ehrenamtlichen Tätigkeit versichert?
Bei der Ausübung eines ehrenamtlichen Engagements soll natürlich möglichst niemand zu Schaden kommen – weder gesundheitlich noch finanziell. Deshalb sind Freiwillige in ihrem Engagement in der Regel über die Einrichtung oder den Verein, für die bzw. für den sie aktiv sind unfall- und haftpflichtversichert. Zu Beginn eines Engagements sollte man sich in der jeweiligen Einsatzstelle über Ansprechpartner/in und Vorgehensweise im Schadensfall erkundigen. Zur Absicherung des Engagements in kleinen Vereinen und Initiativen hat das Land Sachsen-Anhalt Rahmenverträge mit der ÖSA Sachsen-Anhalt und der Unfallkasse Sachsen-Anhalt abgeschlossen.
Wo kann ich ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren?
Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist eine besondere, sehr verbindliche Engagementform und ermöglicht Jugendlichen bis zum 27. Lebensjahr berufliche Orientierung und vielfältige Praxiserfahrung. Viele Jugendliche nutzen Jugendfreiwilligendienste (u.a. auch  Freiwilliges kulturelles Jahr oder Freiwilliges Ökologisches Jahr) als Praxis und Bildungsjahr zwischen Schule und Studium oder Ausbildung. Die Bewerbungen erfolgen in der Regel ca. 6 Monate vor dem Freiwilligendienst über landesweite Trägerorganisationen, die den aktuellen Überblick über freie Einsatzstellen haben. Kontaktdaten und Bewerbungsformulare sind auf dem Engagementportal Sachsen-Anhalt zu finden. Eine Liste zum Download steht hier zur Verfügung.
Wer kann einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren ?
Mit der Aussetzung der Wehrpflicht fiel auch der Zivildienst weg. An seine Stelle trat der Bundesfreiwilligendienst, eine für alle Altersgruppen offene Freiwilligendienstform, deren Rahmenbedingungen für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre mit denen der Jugendfreiwilligendienste vergleichbar ist. Nähere Informationen sind hier oder auf dem Engagementportal Sachsen-Anhalt zu finden.
Wie kann mich die Freiwilligenagentur unterstützen?
Wir stellen Informationen zusammen, die Ihnen den Weg zu Ihrem Engagement erleichtern können. Sie können unsere Online-Suche oder auch eine persönliche Beratung nutzen, um ein passendes Tätigkeitsfeld zu finden. Außerdem bieten wir regelmäßig Fortbildungen und Austauschtreffen für ganz unterschiedliche Themenfelder an. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie Fragen zu Ihrem Engagement haben oder eigene Ideen umsetzen wollen.