Bereits seit 15 Jahren engagieren sich Magdeburger Familien und Einzelpersonen für ausländische Studierende, indem sie Orientierung für den Start in Deutschland bieten, beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen oder Tipps zu notwendigen Behördengängen geben. Oft entwickeln sich aus Patenschaften feste Freundschaften. Gemeinsam lernen Einheimische und Zugezogene Kultur und Traditionen des anderen kennen.

Das Austauschtreffen bietet aktiven Patenfamilien die Möglichkeit, sich über Erfahrungen, Schwierigkeiten und praktische Tipps zur Gestaltung einer Patenschaft auszutauschen. Interessierte, die sich ein Engagement in diesem Themenfeld vorstellen können, erhalten die Gelegenheit, konkrete Fragen zu stellen und mit anderen Engagierten in Kontakt zu kommen.

„Willkommen in Magdeburg“ ist ein Projekt der Arbeitsgruppe „Dialog der Generationen“ in Trägerschaft der Freiwilligenagentur Magdeburg.